Über uns

Unser familiengeführtes Weingut befindet sich im ehemaligen Franziskanerinnenkloster in Brauneberg. Nachdem Napoleon auf dem Rückzug 1802 das Kloster auflöste, konnten Vorfahren ein Teil des Klosters erwerben.

Das Weingut Klosterhof war damit gegründet. Damals wurden die Weine im Moselfuder, also einem 960 Liter Holzfass im ältesten Keller des Dorfes ausgebaut. Schon in den 20er Jahren des letzten Jahrhunderts hatten wir Weinberge in den weltbekannten Lagen Brauneberger Juffer, Juffer Sonnenuhr, Klostergarten und Wintricher Großer Herrgott.

Unser besonderes Augenmerk liegt auf spontan vergorenen Weinen aus den Lagen Brauneberger Klostergarten und Brauneberger Juffer. Mit dem vierten Jahrgang zeichnet Robert Parker Wine Advocade eine Brauneberger Klostergarten Auslese Goldkapsel mit 97 Punkten aus. Der vorläufige Höhepunkt unserer Weingutsgeschichte.

Dominique

Ausbildung zum Winzer beim DLR Mosel. Im Anschluss seiner Ausbildung hat er drei Monate in diversen Weingütern in Neuseeland praktiziert und lehrreiche Erfahrungen gesammelt. Anschließend hat Dominique mehrere Jahre beim VDP.Weingut Fritz Haag als Außenbetriebsleiter gearbeitet.
Seit nun 6 Jahren ist er für den Außenbetrieb vom Weingut Max-Ferdinand-Richter in Mülheim verantwortlich. Nach seiner Arbeit widmet er sich unseren Weinbergen und der Familie.

Sein Ziel ist es, große trockene mineralische Rieslinge zu vinifizieren. Dafür gibt er jeden Tag im Weinberg sein Bestes. Dies beschreibt auch seine Haupttätigkeit im Betrieb: Die möglichst perfekte Traube zum perfekten Zeitpunkt im Herbst nachhause zu bekommen.

Benjamin

Ausbildung zum Industriemechaniker bei RWE. Im Anschluss eine Weiterbildung zum Maschinebautechniker in Trier. Hauptberuflich arbeitet er in der Feuerlöschbranche als Konstrukteur und Projektleiter. Ein 2007er Piesporter Grafenberg Riesling Kabinett vom Weingut Theo Haart war damals dann der Beginn seiner Leidenschaft für Wein.

Nach seiner Arbeit widmet er sich den Weinbergen, Marketing und der Familie.  Sein großes Ziel ist es, irgendwann den Betrieb als biodynamisch zertifizieren zu lassen. Der Weinkeller ist von September bis April sein Arbeitsplatz und Leidenschaft. Dies beschreibt auch seine Haupttätigkeit im Betrieb: Den möglichst perfekten Most ohne jegliches Pumpen und Zusetzen von Zusatzstoffen spontan im Keller zu Wein vergären zu lassen.

Ruth und Sepp, der familiäre Rückhalt

Ruth, die ausgebildete Erzieherin und Sepp, der ausgebildete Winzer. Beide führen seit 1987 gemeinsam das Weingut. Sie entwickeln aus einem fast reinen Fassweinbetrieb einen selbst vermarktenden Flaschenweinbetrieb. Ruth ist die gute Seele, die hinter den Kulissen alle Fäden zieht und für alle Feste verantwortlich ist. Sie hat das besondere Auge für das Detail. Sepp, der perfekte Gastgeber: mit seiner über 40-jährigen Erfahrung im Weinbau eine absolute Stütze für alle. In jeder Situation hat er eine Lösung. Keiner weiß mehr über das Kloster und seine Geschichte, wie er. Diese gemeinsamen Eigenschaften führen zu einem perfekten Rückhalt in jeglicher Situation.

11. Jahrhundert
Bau des Andreasturms

1455
Gründung des Klosters

1802
Das Weingut wird gegründet.

1945

Josef Thomas Senior übernimmt den Betrieb mit 13 Jahren

1987
Sepp & Ruth Thomas steigen in den Betrieb mit ein

2015

Benjamin & Dominique vinifizieren ihre ersten Weine

2017
Auszeichnung im Vinum Weinguide als „Talente des Jahres Mosel“

2018

Erste eigene Kollektion

Philosophie

Großer Wein entsteht im Weinberg. Diese wahren Worte unseres Opas nehmen wir uns jedes Jahr zu Anlass, das Beste im Weinberg für unsere Reben zu geben. Wir möchten die perfekte Traube zum perfekten Zeitpunkt ernten. Da uns der naturnahe Weinbau sehr am Herzen liegt, verzichten wir auf Insektizide und arbeiten sehr achtsam. Getreu dem Motto: „Weniger ist mehr“. Ein großes Ziel ist es, irgendwann unsere Weinberge biodynamisch zu bewirtschaften.

Wilde Spontis in charaktervoller Kargheit

VINUM Weinguide 2023

 

Die Gegebenheiten des Jahres sollen sich im Charakter des Wein wiederfinden. Dafür werden alle Weine spontan ohne jegliche Zusatzstoffe im Klosterkeller vergoren. Ziel ist es, schlanke, finessenreiche und mineralische Kabinette und Spätlesen mit hohem Trinkvergnügen zu vinifizieren. Die Weinberge suchen wir gezielt für diese Stilistik aus.

Besuchen Sie uns

Weingut Klosterhof
Im Kloster 8
54472 Brauneberg
Deutschland

Telefon: 06534 1256
E-Mail: mail@weingut-klosterhof.de

Besuch des Weinguts nach vorheriger telefonischer Absprache möglich.

Dieser Betrieb empfängt Zahlungen durch das Entwicklungsprgramm „Umweltmaßnahmen, Ländliche Entwicklung, Landwirtschaft, Ernährung“ (EULLE), verwaltet vom Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz durch den Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER). MEHR

Weingut Klosterhof
Im Kloster 8
54472 Brauneberg
Deutschland

Telefon: 06534 1256
E-Mail: mail@weingut-klosterhof.de

Besuch des Weinguts nach vorheriger telefonischer Absprache möglich.

Dieser Betrieb empfängt Zahlungen durch das Entwicklungsprgramm „Umweltmaßnahmen, Ländliche Entwicklung, Landwirtschaft, Ernährung“ (EULLE), verwaltet vom Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz durch den Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER). MEHR